Enthält Affiliate-Links
*Links enthalten Affiliate Links. Der Blog bekommt einen kleinen Prozentanteil, wenn ihr über den Link tatsächlich etwas kauft und für euch enstehen keine Mehrkosten. „Stoffwindelguru“ darf weiter für euch wachsen und Berichte schreiben. DANKE!

Es gibt tatsächlich nur eine Stoffwindel, die wir drei Guru-Girls immer gerne nutzen/genutzt haben. Sie tauchte auch schon in diversen Stoffwindelchecks als Vergleich auf. Aber sie hat irgendwie nie ihren eigenen Check bekommen, das ändert sich jetzt! Als Katarina von Stoffies.de die Windel in ihr Sortiment aufgenommen hat, war die Kooperation gleich klar. Da Julia und Fee die Blueberry Simplex schon seit längerer Zeit nutzen, ist es quasi schon ein Langzeit-Windelcheck – mit Einflüssen von uns allen.

Über Blueberry

2005, kurz nach der Geburt ihres ersten Sohnes, begann Margarita McClure Stoffwindeln für den Eigenbedarf herzustellen. Ihr Mann war Stoffwindeln gegenüber sehr skeptisch eingestellt, wurde aber wenig später zur treibenden Kraft hinter den Entwicklungen von Blueberry. Aus Interesse, wie denn der Bedarf an schönen Stoffwindeln am Markt aussieht, verkauften sie einige Exemplare bei Ebay. Dies lief so gut an, dass sie kurz darauf das Unternehmen „Swaddlebees“ gründeten. Der Verkauf hatte eine starke Eigendynamik: „Zu Beginn dachte ich, ich würde ein paar hundert Windeln pro Monat verkaufen und damit rechtfertigen, dass ich Zuhause bei meinem Sohn bleiben kann.“ so McClure. Aus erhofft ein paar hundert, wurden dann 2.000 Windeln im ersten Monat und ihnen wurde klar: Es besteht ein großer Bedarf an stylischen Stoffwindeln. Genau das ist auch eine tragende Säule der Philosophie von Blueberry: Stoffwindeln attraktiv machen! Die Muster, Kollektionen und Sondereditionen sollen das Wickeln verändern. Weg von einem stupiden Vorgang, hin zur Freude und Leidenschaft. Bei aller Begeisterung fürs Design werden zusätzlich aus der gesamten Produktpalette gefährliche Stoffe streng herausgehalten: Blei, BPA, Latex (also keine Probleme bei Latexreaktionen!), Weichmacher und andere problematische Stoffe sind hier nicht zu finden. Neben der Produktsicherheit der Windeln und dem fancy Design ist die anatomische Passform wohl am wichtigsten. Die Windeln sitzen bei den meisten Babys einfach fantastisch und schränken in der Bewegung nicht ein. Und auch in Sachen Regionalität arbeitet Blueberry an sich. Wenn irgendwie möglich, kommt jedes Teil der Windel aus den USA. Die Firma selbst hat ihren Sitz in Knoxville, Tennessee. Produziert wird in Arkansas, USA und ein Teil seit 2016 auch in einer hochwertig arbeitenden Firma in Mexico. Das garantiert eine besondere Produktsicherheit und hilft auch der amerikanischen Textilbranche. Die immer größere Nachfrage ließ Ketten wie Walmart und Target anklopfen, allerdings entschied sich Blueberry gegen eine großflächige Vermarktung und für den Einzelhandel. Blueberry setzt sich in besonderer Weise für ihre Fachhändler ein, damit Mütter mit einem kleinen Windelshop, wie damals Margarita, ihre Kinder Zuhause selbst betreuen können. Ach und um die Namensverwirrung zu beenden: Der Firmenname „Blueberry“ bezeichnete zuerst eine Windellinie der Firma Swaddlebees. Da „Blueberry“ so erfolgreich wurde, entschied sich Margarita im Jahre 2007, alles unter diesem Namen laufen zu lassen.

Über Stoffies

Da wir für Stoffies.de schon mehrere Checks schreiben durften (DANKE!), findet ihr die Vorstellung mit Infos zum Shop bei unseren Partnern.

Die Stoffwindel

Die Blueberry Simplex ist eine Komplettwindel All-in-One ). Sie besteht aus einer nässeschützender Überhose (PUL) mit angenähtem Saugmaterial (Baumwolle). Die Simplex ist ähnlich einer Pocket aufgebaut und hat eine angenähte lange Lasche, die man in die Tasche stecken kann oder oben auflegt. Das Auflegen statt einstecken kann das Abschütteln von Stuhl vereinfachen, dafür ist es meist einfacher die glatte Oberfläche der Pockettasche zu reinigen. An der Lasche aufgehängt, trocknet die Windel viel schneller als mit komplett vernähtem Saugmaterial. In die Tasche (Pocket) kann man auch noch sehr gut einen Booster stecken für ein längeres Intervall/höheres Saugvolumen, gerade bei Kindern ab 1 3/4 Jahr reicht oft die Saugkraft ohne extra Booster nicht lange aus.

Eine Variation der Simplex ist die Side-Snap. Sie ist gleich geschnitten und aus dem selben Material – nur statt vorne wird sie an der Seite geschlossen. Dies ist besonders gut zum Schlupfen (Hoch und runterziehen ohne öffnen) und in schwierigen Wickelsituationen (zB an weg krabbelndem Kleinkind). Fee ist von der Windelfrei-Praktikabilität überzeugt. Die Side-Snap gibt es allerdings in zwei Größen (Größe M: 5,5 – 11,5 kg und Größe L: 10 – 17 kg), dies sorgt für den perfekten Sitz.

Vorteile: Sie muss nach der Wäsche nicht zusammengebaut werden und fällt unterwegs nicht auseinander. Sie ist der Wegwerfwindel am ähnlichsten. Für Ungeübte meist sehr gut verwendbar.

Nachteile: Die komplette Windel muss nach einmaliger Benutzung in die Wäsche. Dabei kostenintensiv in der Anschaffung, denn man kann die Einlage nicht austauschen und braucht so mehr Windeln. Man hat schnell einen großen Wäscheberg.

Materialien

Wie bereits erwähnt ist die Blueberry Simplex aus PUL und einem Saugmaterial. Dies unterscheidet sie von anderen AIOS, denn es ist aus Prefoldstoff/Canvas. Die Struktur ist also nicht glatt, sondern gewellt – wie bei einer Prefold eben. Dies ist besonders gut für flüssigen Muttermilchstuhl, der besser gestoppt wird. Auf einem glatten Jersey wie bei anderen AIOs verteilt sich der Muttermilchstuhl schneller und es empfiehlt sich eine hochflorige Einlage zu benutzen. Beikoststuhl läßt sich trotzdem genauso einfach entfernen/abschütteln.

Die Blueberry Simplex gab es in mehreren Varianten – mit Bio-Baumwolle und mit konventioneller Baumwolle. Außerdem gebleicht und ungebleicht – und mit Birdseye oder Köper-Webung. Wir empfehlen die Variante aus ungebleichter Bio-Baumwolle, da diese eine bessere Ökobilanz hat (wenig Chemie-Einsatz bei der Erzeugung und Verarbeitung (Mehr Infos dazu: hier).

Dies Variante findet ihr auch mittlerweile in den meisten Shops – so auch bei Stoffies.de. Außerdem gibt es noch die Deluxe Pocket aus Mikrofaser – auch diese wurde von Julia schon getestet und verbloggt.

Dank Langzeitcheck konnten wir drei unterschiedlich alte Blueberry Simplex Modelle vergleichen:

Die Guru-Windel von Julia mit den Seepferdchen, welche  auch im alten Logo zu sehen war, wurde ca. 1 Jahre genutzt (inklusive Trockner und durchgehend 60°C) – Alicias erste Simplex mit dem grünen Farm-Motiv –  und die neue, die mir Stoffies.de für den Beitrag zur Verfügung gestellt hat.

Was sieht man nun daran? Das Material hält einiges aus. Es gibt kaum Abrieb, keine Löcher, einzig an den Beinbündchen der Ältesten sieht man das Baumwolle-Gewebe dort minimal dünner ist. Bestätigt also, dass hochwertige Stoffwindeln locker zwei Wickelkinder aushalten können, bei guter und richtiger Pflege.

Hast du auch eine Idee, warum die mittlere eine hellere Farbe innen hat? Julia hat ihre immer mit Ulrich natürlich Flüssig gewaschen – ich habe meine lange mit Sauerstoffbleiche gewaschen. Die bleichende Wirkung sieht man hier sehr gut. Darauf gehen wir aber in einem anderen Posts noch mal ausführlicher ein. Rechts ist der ungebleichte Baumwollstoff im Ursprungszustand.

Links die älteste der drei Blueberrys, rechts die neueste.

Einen Minuspunkt beim Material bekommt die Stoffwindel von uns für das nachträglich eingeführte Stay-Dry-Mikrofleece auf der einen Seite der Lasche. Dieses dient dazu den Po trocken zu halten, spült allerdings auch etwas Mikroplastik aus. Das Gute ist, dass man die Wahl hat, ob man es an den Kindspo legen möchte oder nicht. In der ältesten meiner drei Exemplare (der Windel von Julia) war diese Mikrofaser-Schicht nämlich noch nicht vernäht.

Waschen ist recht unkompliziert: 60° C Wäsche und Trockner auf Schonstufe sind kein Problem. Dank der Tasche und der angenähten Einlage trocknet sie auch auf der Leine sehr schnell. Wer es noch schneller haben will, kann sie auch auf links drehen zum Trocknen, dann kommt mehr Luft an die Beinbündchen. Die Baumwolle bleibt auch angenehm weich und flexibel ohne Trockner.

Passform

Die Blueberry Simplex ist eine schmal geschnittene Stoffwindel. Sie macht keinen großen Windelpo und ist daher auch bei uns allen drei sehr beliebt. Sie läßt sich sowohl als Simplex als auch als Side Snaps leicht anlegen. Dank der doppelten Snaps können Bauch und Beine unterschiedlich eingestellt werden. So kann auf verschiedene Staturen und Proportionen eingegangen werden. Wir konnten beobachten, dass die Simplex sowohl schmalen als auch speckigen Kindern prima passt.

PUL und Saugmaterial sind an den Beingummis direkt vernäht. Hier muss beim Anlegen immer kontrolliert werden, dass kein Baumwollstoff nach außen zeigt oder den Body berührt, denn sonst gäbe es hier eine Nässebrücke. Meistens rollt sich das Bündchen aber schon nach innen beim Anlegen und der Sitz ist perfekt.

Alicia hatte eine kurze Phase, in der die Simplex nicht gut saß, weil es bei der Verkleinerung in der Leiste ein Loch gab. Da die Windel im selben Zeitraum auschließlich mit Booster verwendet werden konnte, lag der Gummi nicht mehr an und sie lief aus. Ohne Booster bestand das Problem nicht. Jetzt ein paar Wochen später sitzt sie ob mit oder ohne Booster wieder wie angegossen.

Saugvolumen und Dichthalten

Die Simplex hat innen 10 Lagen Baumwollstoff vernäht, also sogar zwei mehr als eine normale Prefold. Sie hat also auch ein gut vergleichbares Saugvolumen. Ich schätze es auf circa 400ml. Unser Sohn kommt damit seit jeher 2-3 Stunden aus (Vieltrinker). Das Saugmaterial ist aber nur an den Ränder/Beinbündchen vernäht. Oben und unten (an Bauch und Rücken) ist es offen und bildet somit eine Tasche. In diese kann noch weiteres Saugmaterial eingelegt werden. Ein bis zwei schmale Hanf Booster passen noch mit rein, dann allerdings aufpassen, dass die Bündchen auch noch gut abschließen!

Preis

Die Blueberry Simplex kostet bei Stoffies.de 30,90€. Dies ist ein guter Preis für so eine hochwertige Stoffwindel mit Biobaumwolle.

Vergleich mit anderen Stoffwindeln

Wir haben die Blueberry Simplex bereits im Check der Mommy Mouse und Bumgenius Elemental verglichen und bewertet. Daher verzichten wir hier auf eine erneute Bilder-Flut 🙂

Resumee:

Die Blueberry Simplex ist nicht umsonst einer unserer Favoriten. Sie sitzt toll am Kind, macht ein schmales Paket – hat aber genug Saugkraft für die erste Zeit. Sie kann danach geboostet werden und somit über die komplette Wickelzeit gut und gerne benutzt werden. Sie ist qualitativ gut gearbeitet und hält daher sehr lange. Die Bio-Baumwolle ist weich und angenehm zur Haut. Wer ein nässe empfindliches Kind hat, kann die Mikrofaser-Seite der Einlage benutzen.

Toll ist übrigens auch, dass es bei der Newborn-Variante dieser Windel einen Nabelsnap gibt – man kann die Windel also am Nabel verkleinern, damit dieser gut belüftet wird und nichts scheuert.

 


Diesen Artikel schrieb für dich Alicia, 34, Mutter eines Sohnes seit Dezember 17. Sie wickelt seit Tag 4 mit Stoff und hat schon so einige Windeln ausprobiert. Dies teilte sie erst auf Instagram und nun hier auf dem Blog mit Dir. Sie ist ausgebildete Stoffwindelberaterin und vermietet Testpakete mit Stoffwindeln. Kontaktiere sie gern per Mail.