Lydia

Hallo, ich bin Lydia, 31 Jahre und habe Medienpädagogik, Erwachsenenbildung und Soziologie studiert. Ich habe zwei Töchter: eine ist fast 3 Jahre (*2016) alt und eine ist bis Ende Juli noch im Bauch. Von mir wird es dann also ab August vor allem Newborn-Input geben.

Bereits in der Schwangerschaft mit meiner großen Tochter war schnell klar: wir wickeln mit Stoff! Allerdings stellte sich die Umsetzung dann als schwierig heraus, denn sie hatte eine starke Hüftdysplasie und entsprechend ab Tag 1 eine Pavlik-Bandage. Anschließend sechs Monate lang eine Tübinger Schiene. Stoffis darunter zu wickeln hat uns als Neulinge schlicht überfordert. Eine Begleitung und Beratung wäre hier so hilfreich gewesen! Aber wir sind dran geblieben. Nach dem Druchstart mit Stoffwindeln haben wir einiges Lehrgeld für Fehlkäufe bezahlt. Das hat mich im Nachhinein immer so geärgert. Auch zu den Themen Waschen und Lagerung haben wir alles mal ausprobiert, bis wir „unser“ System gefunden haben.

Diese Erfahrungen bestärkte mich darin eine Ausbildung zur Stoffwindelberaterin zu machen. Ich begann im April 2017 mit der Ausbildung bei den Stoffwindelexperten. Der Praxistag folgte im November 2017. Zuvor habe ich bereits im privaten Rahmen einige Familien im Raum Mainz und Aschaffenburg beraten. Da wir im Februar 2018 nach Köln gezogen sind, habe ich mich erst dort offiziell als Stoffwindelberaterin selbstständig gemacht.

Meine große Tochter ist seit Februar trocken. Entsprechend habe ich nun ist einen vollen Stoffwindel-Wickelzyklus mit ihr durchlebt und viele Erfahrungen gesammelt. Zu Beginn war unser Lieblingssystem PUL-Überhose mit Mullwindel. Erst mitte des zweiten Lebensjahres, mussten wir dann stärker Boosten. Bereits von Beginn an haben wir aber verschiedene Systeme ausprobiert, um eigene Erfahrungen in die Beratung einbringen zu können. Momentan liebe ich die Wollsnaps. Am Ende des letzten Jahres haben wir aber verstärkt AiOs für die geplante Fremdbetreuung ab März getestet. Aber zum Wickeln in der Fremdbetreuung kam es dann gar nicht mehr.

Neben meiner Tätigkeit als Stoffwindelberaterin und jetzt dann auch bei Stoffwindelguru, organisiere ich mit einem kleinen Team die StoffyCon – Dein Stoffwindel-Congress. Dieses Jahr noch recht klein, und dafür im März 2020 umso größer.

Auf das Schreiben hier freue im mich sehr, denn bloggen wollte ich auch schon immer mal. Ihr findet mich vor allem auf Instagram. Wobei ich dort meinen Mama-Account und meinen Beraterinnen-Account getrennt halte.

Instagram (klick)

Homepage (klick)

Stoffycon (klick)